Ein Fünftel Fragment wiederlesen


Installation zu Un-Möglichkeit kollektiven, medialen Lesens.

Freie Arbeit von Lilla Hinrichs

Arbeitsbereich:
Idee und Konzept, Visuelle Gestaltung
und technische Umsetzung

Material:
5 Filme 16:9 HDV je 15 min 17 sek
5 Bildschirme um 90° gedreht, 5 Holzgestelle

Ausstellungsort:
Galerie der HGB, Leipzig (2009)

Konzept:
Die fünf Filme setzen sich aus einer bewegten Bildebene und statischen Texttafeln zusam- men. Die Texte sind gefundene Zitate, die sich mit den Themen Buch, Zeichen, Mensch, Schrift, Bibliothek und Lesen beschäfftigen. Die bildliche Ebene zeigt metaphorisch verschiedene Lese- und Produktionsvorgänge von Text. Die Installation beschreibt ein Experiment. Der lesende Betrachter ist zu jedem Zeitpunkt sowohl Teil des Experiments, als auch forschende Instanz und Analysator der möglichen Aussage. Die Thesen formulieren sich nicht auf dem Bildschirm, sondern individuell im Kopf des Lesenden.


2009

< | X | >